Zum Inhalt springen

Neue Geschichtstafeln im Grummer Bachtal

Die GeschichtsGruppeGrumme (GGG) erstellt in Abstimmung mit der Stadt Bochum ein Dutzend Geschichtstafeln, die im Zuge der ‚Neugestaltung des Grummer Bachs‘ installiert werden. Konzeption und Layout übernimmt die GGG, technische Umsetzung und Aufstellung sind Sache der Stadt. Die GGG bedankt sich für die gute Zusammenarbeit mit dem Bochumer Umwelt- und Grünflächenamt, insbesondere bei Frau Poeschel als Ansprechpartnerin für die Freiraumplanung/Parkanlage.

Die neuen Tafeln haben ein Format von 60 x 90 cm und werden sukzessive mit der Fertigstellung der einzelnen Bauabschnitte der Freiraumgestaltung aufgestellt. Sie beziehen sich auf historische Gebäude, die nur noch teilweise oder gar nicht mehr existieren wie Bauernhöfe und Mühle. Auch der Bach und die Teiche selbst werden Thema sein. Neben Fotos, Karten und Angaben zum jeweiligen Gebäude stehen jeweils Sachtexte, die die ortsbezogenen Informationen in einen größeren Zusammenhang stellen.

Die ersten drei Tafeln sind nun fertig und werden schon bald im 1. Bauabschnitt zwischen Herner Straße und Bergstraße aufgestellt. (Tafeln linke Spalte, ergänzende Informationen rechts daneben)

Mühle in den 50er Jahren

Die Gartenwirtschaft Halstrick und die Schlosserei befanden sich in der Nähe der Mühle an der heutigen Grummer Straße; Mühle mit Mühlteich unten links (Postkarte ca. 1900)

Rheinischer Mühlenverband

 
Fußboden im Vierhaus-Hof

Fußboden im Vierhaus-Hof

Karte: Vöden im Bochumer Umfeld 1755

mehr Informationen zur Geschichte der Bochumer Vöden

 Tafeln in Planung: Tenthof, Rottmannshof